Brüssel (dpa) - Montenegro kann 29. Mitglied der Nato werden. Die Außenminister der Bündnisstaaten haben das Balkanland offiziell eingeladen, der Verteidigungsallianz beizutreten. Montenegro ist das kleinste Land Ex-Jugoslawiens. Es spaltete sich erst 2006 von Serbien ab. In Montenegro leben etwas mehr als 600 000 Menschen. Von der Einladung bis zum Nato-Beitritt kann es noch dauern. Bei Albanien und Kroatien etwa lag dazwischen ein Jahr. Die beiden Länder waren 2009 die bislang letzten, die von der Nato aufgenommen wurden.