Köln (dpa) - Mit einem Friedensmarsch wollen Muslime in Deutschland heute ein Zeichen gegen Gewalt und islamistischen Terror setzen. Mehrere tausend Teilnehmer werden zu einer Kundgebung und einem anschließenden Marsch durch die Kölner Innenstadt erwartet. Auch viele Nicht-Muslime und Politiker haben zur Teilnahme aufgerufen. Der Zentralrat der Muslime und die Türkische Gemeinde unterstützen die Aktion. Der größte Islam-Dachverband Ditib nannte sie dagegen unzumutbar für die jetzt im Ramadan fastenden Muslime.