Salzgitter (dpa) - Eine Mutter hat in einem Regionalzug in Niedersachsen ihre Tochter vergessen. Die Frau habe den Zug an einem Bahnhof in Salzgitter mit mehreren Kindern verlassen, die Achtjährige sei versehentlich in der Bahn geblieben. Daraufhin habe sich eine Passagierin um das weinende Mädchen gekümmert. Die Frau habe die Polizei informiert und sei mit der Achtjährigen am nächsten Bahnhof ausgestiegen. Dort wartete sie mit dem Mädchen auf die Polizei. Die 27-Jährige habe die Beamten dann auch begleitet, um das Mädchen wieder an die wartende Mutter zu übergeben.