Athen (dpa) - Um die überfüllten Flüchtlingslager auf den griechischen Inseln im Osten der Ägäis zu entlasten, hat die Regierung in Athen gut 350 Migranten aufs Festland bringen lassen. Hunderte weitere Migranten sollten am Montag nach Piräus gebracht werden, berichtete das Staatsfernsehen. Bereits gestern Vortag hatte Verteidigungsminister Nikos Panagiotopoulos im Fernsehen erklärt, der Anstieg der Flüchtlingszahlen aus der Türkei nach Griechenland nehme "die Dimensionen einer Nationalen Krise an".