Gelsenkirchen (dpa) - Schläge, Tritte, Männer, die Sitzreihen und Treppen hinunterstürzen: Die Bilder nach dem DFB-Pokalhalbfinale zwischen Schalke 04 und Eintracht Frankfurt (0:1) zeigen wüste Attacken in der Gelsenkirchener Arena. Nach Spielende kam es zu massiven Ausschreitungen zwischen gewaltbereiten Anhängern beider Vereine. Sie begannen im Stadion und verlagerten sich dann nach draußen. Acht Besucher des Spiels und sieben Polizisten wurden nach Polizeiangaben verletzt. 80 Schalker hielt die Polizei zur Identitätsfeststellung vorübergehend fest. Es gab 20 Strafanzeigen.