Mailand (dpa) - Nach dem Zünden von Pyrotechnik beim Gastspiel in Mailand droht Eintracht Frankfurt im Auswärtsspiel des Viertelfinales in der Europa League ein Fan-Ausschluss. Eine kleine Gruppe von Frankfurter Anhängern hatte kurz vor dem Ende der Partie am Abend im San-Siro-Stadion Pyrotechnik gezündet. Dabei wurde eine Leuchtrakete in den Inter-Fanblock geschossen, eine weitere landete nach dem Spiel auf dem Rasen. Frankfurt hatte das Match gegen Inter Mailand mit 1:0 gewonnen.