Frankfurt (dpa) - Nach dem Streik seiner in Deutschland stationierten Piloten und Flugbegleiter will der Billigflieger Ryanair heute zum Normalbetrieb zurückkehren. Geplant sind rund 400 Flugbewegungen von und nach Deutschland. Die Gewerkschaften hatten das Streikende für 02.59 Uhr angekündigt und damit weit vor den ersten geplanten Starts. Ryanair-Organisationschef Peter Bellew hatte sich optimistisch gezeigt, das volle Programm abfliegen zu können. Man habe wegen der Flugausfälle sogar Zeit für vorgezogene Wartungsarbeiten gehabt.