New York (dpa) - Die US-Astronautin Christina Koch hat den Rekord für den längsten Weltraum-Aufenthalt einer Frau gebrochen. Koch, die am 15. März auf der Internationalen Raumstation ISS ankam, sei seit 289 Tagen im All, heißt es von der US-Raumfahrtbehörde Nasa. Damit habe sie den bisherigen Rekord der Ex-Astronautin Peggy Whitson, die 288 Tage am Stück im All verbrachte, geknackt. "Das ist eine wunderbare Sache für die Wissenschaft", sagte Koch von der ISS aus dem US-Nachrichtensender CNN. Im Februar soll Koch zur Erde zurückkehren.