Berlin (dpa) - Die unter Ausrüstungsmängeln leidende Bundeswehr soll neue Waffen für einen hohen dreistelligen Millionenbetrag erhalten. Eine Liste des Verteidigungsministeriums, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, beinhaltet 18 Einzelposten mit einem Bestellwert von jeweils mehr als 25 Millionen Euro. Zuvor hatten das "Handelsblatt" und die "Bild"-Zeitung über das interne Dokument berichtet. Danach sind für die Bundeswehr unter anderem neue Raketenwerfer, Rettungshubschrauber und Transportflugzeuge vorgesehen.