Washington (dpa) - Die US-Fluggesellschaft United Airlines hat ein tierisches Problem: Nach dem irrtümlich nach Japan beförderten Schäferhund unterlief der Gesellschaft nun ein zweiter Fehler beim Transport eines Hundes. Dieses Mal bemerkte United den Fehler und leitete die Maschine auf dem Weg von Newark nach St. Louis noch während des Fluges nach Akron um. Zuvor hatte Schäferhund Irgo mit einer unfreiwilligen Odyssee nach Asien für Schlagzeilen gesorgt. Nachdem der Hund versehentlich nach Japan geflogen worden war, wurden Haustier und Familie inzwischen wieder vereint.