Nouméa (dpa) -Im französischen Überseegebiet Neukaledonien hat eine Volksabstimmung über die Unabhängigkeit begonnen. Falls sich eine Mehrheit der knapp 175 000 Wahlberechtigkeiten dafür entscheidet, trennt sich die Inselgruppe im Pazifik nach mehr als eineinhalb Jahrhunderten von Frankreich und wird ein eigener Staat. Die stärksten Befürworter kommen aus der Bevölkerungsgruppe der Ureinwohner. Die Umfragen lassen allerdings eine Mehrheit gegen die Unabhängigkeit erwarten. Demnach sind mehr als 60 Prozent der Neukaledonier dafür, dass die Inselgruppe bei Frankreich bleibt.