Manila (dpa) –  Auf den Philippinen sind bei zwei Vorfällen neun Menschen nach dem Genuss eines traditionellen heimischen Likörs aus Kokossaft gestorben. In der Stadt Rizal kamen acht Menschen ums Leben, wie die Polizei mitteilte. Mindestens 122 weitere wurden mit Magenschmerzen, Erbrechen und Taubheitsgefühlen in einigen Körperteilen in Krankenhäuser gebracht, einige waren sogar bewusstlos. Auch in der nahen Stadt Candelaria starb ein Mensch nach dem Trinken eines sogenannten Lambanog. Das traditionelle philippinische Getränk hat einen Alkoholgehalt von rund 40 Prozent.