Düsseldorf (dpa) - Die Landesregierung von NRW drängt auf ein Ende der Visa-Freiheit für Georgier. Diese war vor einem Jahr eingeführt worden. Ein Ministeriumssprecher sagte, dass NRW-Integrationsminister Joachim Stamp dem noch amtierenden Bundesinnenminister Thomas de Maizière einen entsprechenden Brief geschrieben habe. Darin wird nach Angaben des "Kölner Stadt-Anzeigers" auf eine steigende Zahl von Asylanträgen georgischer Staatsbürger hingewiesen, die mit "kriminellen Aktivitäten" der Antragsteller einhergingen.