Berlin (dpa) - OECD-Bildungsdirektor Andreas Schleicher empfiehlt Deutschland ein Zentralabitur. "Ein Abitur auf Landesebene macht genauso wenig Sinn, wie dass jeder Provinzfürst seine eigene Währung druckt", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. "Denn am Ende bewerben sich die Schüler um die gleichen Hochschulen und Ausbildungsplätze." Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, kurz OECD, organisiert unter anderem die internationale Schul-Vergleichsstudie Pisa.