Kaunas (dpa) - Papst Franziskus hat bei seinem Besuch in Litauen der Opfer des Holocausts gedacht. "Vor fünfundsiebzig Jahren erlebte diese Nation die endgültige Zerstörung des Ghettos von Vilnius; in diesem Ereignis gipfelte die Vernichtung Tausender von Juden", sagte der Pontifex am zweiten Tag seiner Baltikum-Reise bei einer Freilichtmesse in Kaunas. Vor gut 100 000 Gläubigen mahnte er, "rechtzeitig ein neues Aufkeimen solch verderblicher Haltung" zu erkennen.