Paris (dpa) - Der französische Staat verfolgt die Gespräche zwischen Fiat Chrysler und dem französischem Opel-Mutterkonzern PSA mit "Aufmerksamkeit und Offenheit". Wie aus Kreisen des Wirtschafts- und Finanzministeriums verlautete, wolle Frankreich bei der Neuaufstellung der Autobranche seinen Platz einnehmen. Falls der Zusammenschluss gelinge, würde der weltweit viertgrößte Hersteller entstehen.