Warschau (dpa) - In Polen hat die Parlamentswahl begonnen. Mehr als 30 Millionen Wähler entscheiden über die Verteilung der 460 Abgeordnetenmandate im Sejm sowie über die 100 Sitze im Senat, der zweiten Parlamentskammer. Erste Prognosen werden nach Schließung der Wahllokale um 21 Uhr erwartet. Letzten Umfragen zufolge ist damit zu rechnen, dass die nationalkonservative Regierungspartei PiS stärkste Kraft bleibt. Ob Ministerpräsident Mateusz Morawiecki, eine absolute Mehrheit erzielt, ist ungewiss. In den vergangenen vier Jahren konnte PiS ohne Koalitionspartner regieren.