Paris (dpa) - Der seit Wochen andauernde Gehaltsstreit bei der französischen Fluggesellschaft Air France geht in die nächste Runde. Drei Pilotengewerkschaften kündigten neue Streiks für den 3., 4., 7. und 8. Mai an. Das Unternehmen kritisierte den Aufruf als unverständlich, weil es noch bis Ende kommender Woche alle Beschäftigten zu seinem jüngsten Gehaltsvorschlag befragt. Die Gewerkschaften gefährdeten die wirtschaftliche Situation des Unternehmens noch weiter, hieß es in einer Mitteilung.