Moskau (dpa) - Die Polizei in Moskau hat erneut Hunderte Demonstranten bei Protesten gegen den Ausschluss wichtiger Oppositionskandidaten von der Regionalwahl festgenommen. Dem Bürgerrechtsportal OWD-Info zufolge kamen bis zum Nachmittag mehr als 310 Demonstranten in Gewahrsam. Zu sehen war, wie viele junge Teilnehmer in Polizeibusse gezerrt wurden. dpa-Reporter berichteten von einer bedrohlichen Atmosphäre im Zentrum der russischen Hauptstadt. Die Protestaktion war von den Behörden nicht genehmigt worden.