Duisburg (dpa) - Dutzende Kontrahenten trafen mit Macheten und Eisenstangen aufeinander: In Duisburg haben Polizisten eine gewaltsame Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen verhindert. Es waren den Angaben zufolge etwa 20 bis 30 Männer auf jeder Seite. Polizisten setzten unter anderem Reizgas ein, wie ein Polizeisprecher mitteilte. 50 Menschen wurden festgenommen. Sie hätten unterschiedliche Nationalitäten, unter anderem seien Deutsche, Türken und Libanesen unter ihnen, teilte die Polizei auf Nachfrage mit.