Wiesbaden (dpa) - Gestiegene Preise für Energie und Pauschalreisen haben die Inflation im Osterreisemonat April angeheizt. Die Verbraucherpreise kletterten im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,0 Prozent, wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Daten mitteilte. Im März hatte die Jahresrate noch bei 1,3 Prozent gelegen, im Februar waren es 1,5 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Verbraucherpreise im April um 1,0 Prozent. Haushaltsenergie und Kraftstoffe kosteten 4,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Eurostat zu Inflation im Euroraum

EZB-Kaufprogramme

Zeitreihe Leitzinsen der EZB

Inflation lange Reihe

Inflation April vorläufig