Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will bahnbrechende Forschung mit großen Anwendungsmöglichkeiten zielgerichtet fördern. Dafür werde die Agentur für Sprunginnovationen Mitte des Jahres ihre Arbeit aufnehmen, sagte Forschungsministerin Anja Karliczek der dpa. Das Kabinett hatte vor einem halben Jahr die Gründung beschlossen, doch dann hatte es Verzögerungen gegeben. Sprunginnovationen sind Ideen, die einen Markt revolutionär verändern. Als Beispiel hatte Karliczek den MP3-Player genannt, der in Deutschland entwickelt, aber von Unternehmen aus Asien und den USA auf den Markt gebracht wurde.