Marseille (dpa) - Das Migranten-Rettungsschiff "Aquarius" ist im südfranzösischen Marseille eingetroffen und sucht weiter nach einem neuen Flaggenstaat. "Wir rufen die europäischen Regierungen auf, es uns zu ermöglichen, unsere lebensrettende Arbeit fortzusetzen, indem sie der Aquarius eine Flagge geben", teilte die Hilfsorganisation SOS Méditerranée auf Twitter mit. Sie betreibt das Schiff zusammen mit Ärzte ohne Grenzen. Der bisherige Flaggenstaat Panama hatte angekündigt, das Schiff aus seinem Schifffahrtsregister zu streichen und ihm somit die Flagge zu entziehen.