Catania (dpa) - Der Fahrer, der den ehemaligen deutschen Boxweltmeister Graciano Rocchigiani in Italien mit seinem Auto erfasst hat, war nicht betrunken. "Bei dem Fahrer war alles ordnungsgemäß", hieß es nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus Kreisen der Polizei. Der 29-Jährige aus Catania sei weder alkoholisiert gewesen noch habe er unter dem Einfluss von Drogen gestanden. Er habe nicht gegen Verkehrsregeln verstoßen. Rocchigiani war bei dem Unfall am Montagabend ums Leben gekommen.