Moskau (dpa) - Angesichts des angekündigten Abzugs von US-Truppen aus Syrien wollen russische und türkische Regierungsvertreter heute über die Lage in dem Bürgerkriegsland sprechen. Dazu wollen sich nach Angaben des Kremls die Verteidigungsminister und Außenminister beider Länder in Moskau treffen. Man wolle bei dem Treffen alle weiteren Schritte zur Entwicklung Syriens besprechen, hieß es. Details und genaue Themen waren zunächst nicht bekannt.