Riad (dpa) - Die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition hat im Jemen rund um die umkämpfte Hafenstadt Hudaida mehrere Ziele der Huthi-Rebellen angegriffen. Dabei seien im Morgengrauen vor allem Produktionsstätten von Sprengstoffbooten und Seeminen ins Visier genommen worden, berichtet die saudische Agentur SPA. Vorher sei ein ferngelenktes Sprengstoffboot zerstört worden. Die Boote und Minen stellten eine Bedrohung für die internationale Schifffahrt dar.