Riad (dpa) - Zwischen Kanada und Saudi-Arabien verschärft sich die diplomatische Krise. Die staatliche saudische Fluggesellschaft Saudia kündigte am Abend an, vom 13. August an alle Flüge von und nach Toronto zu stoppen. Auslöser der Verwerfungen war ein Tweet der kanadischen Außenministerin Chrystia Freeland vom Donnerstag. Darin heißt es, Kanada sei ernsthaft besorgt wegen neuer Festnahmen von Aktivistinnen für die Zivilgesellschaft sowie Frauenrechte in Saudi-Arabien. Die Regierung in Riad verwies den kanadischen Botschafter Dennis Horak daraufhin des Landes.