Berlin (dpa) - Nach dem ersten tödlichen Unfall mit einem selbstfahrenden Auto in den USA will Bundesverkehrsminister Scheuer weiter auf digitale Innovationen in der Mobilität setzen. Scheuer betonte allerdings: "Voraussetzung für die Alltagstauglichkeit automatisierter oder gar autonomer Systeme sind Sicherheit und technische Zuverlässigkeit". Ein Roboterwagen des Fahrdienst-Vermittlers Uber hatte am Sonntagabend in den USA eine Frau erfasst, die die Straße überquerte. Sie starb im Krankenhaus. Die Ursachen des Unfalls sind noch unklar.