Ouagadougou (dpa) - Bei einem nächtlichen Feuerüberfall auf ein Restaurant in Ouagadougou sind mindestens 17 Menschen getötet worden. Das berichten örtliche Medien in Burkina Faso unter Berufung auf Informationsminister Remis Dandjinou. Mindestens acht Menschen wurden verletzt. Unbekannte hatten im Zentrum der Hauptstadt von Burkina Faso ein Hotel und ein Restaurant mit automatischen Waffen beschossen. Polizei und Armee riegelten das Gebiet ab, lieferten sich dann Schusswechsel mit den Angreifern.