Paris (dpa) - Frankreichs Innenminister Gérard Collomb hat gegen den ausdrücklichen Willen von Präsident Emmanuel Macron auf seinem Abgang aus der Regierung beharrt. Der 71-Jährige sagte der Zeitung "Le Figaro", dass er ein von Macron zuvor abgelehntes Rücktrittsangebot aufrecht erhalte. Damit scheint sein Abgang besiegelt: Der Staatschef nahm die Rücktrittsabsicht zur Kenntnis und wartet nun auf Vorschläge von Premierminister Édouard Philippe für die Nachfolge, wie aus Kreisen des Élyséepalastes bestätigt wurde.