Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Scholz holt den "Architekten der Schwarzen Null", Werner Gatzer, als Staatssekretär in sein Ministerium zurück. Das teilte das Ministerium heute am Rande eines G20-Treffens in Buenos Aires mit. Der 59-Jährige war erst Anfang des Jahres zur Deutschen Bahn gewechselt. Zudem holt Scholz den Investmentbanker Jörg Kukies als Staatssekretär für die Themen Europa und Finanzmarkt. Kritik kam von den Grünen: "Scholz macht denselben Fehler wie schon Steinbrück, bei Finanzmarktfragen auf Investmentbanker und ihre Freunde zu hören", sagte Gerhard Schick, Finanzexperte der Bundestags-Fraktion.