Stockholm (dpa) - Die Schwedische Akademie wird in diesem Jahr gleich zwei Literaturnobelpreise vergeben. Nach der Absage im Vorjahr würden im Herbst jeweils ein Preisträger für 2018 und 2019 verkündet, teilte die Nobelstiftung in Stockholm mit. Die Akademie steckt seit Ende 2017 wegen eines Skandals in einer tiefen Krise. Die Affäre dreht sich um die inzwischen aus dem Gremium ausgetretene Dichterin Katarina Frostenson und ihren Ehemann Jean-Claude Arnault, der von einem Gericht wegen Vergewaltigung verurteilt worden war.