Istanbul (dpa) - Beim Einsturz eines mehrstöckigen Wohnhauses in der türkischen Metropole Istanbul sind mindestens sechs Menschen getötet worden. Die Suche nach Überlebenden geht weiter. Die Helfer retteten nach offiziellen Angaben 13 Menschen aus dem Geröll. Der Gouverneur forderte die Nachbarn in der Gegend auf, weiterhin leise zu sein, damit die Retter Hilferufe von Überlebenden hören könnten. Solche Einstürze sind in Istanbul keine Seltenheit. Ursache ist oft die schlechte Bauweise. Aber auch die vielen Erdbeben in der Region wirken sich auf die Stabilität von Bauten aus.