Quedlinburg (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer will das in die Kritik geratene Bundesamt für Migration und Flüchtlinge neu organisieren. "Ich werde eine tiefgreifende Reform des Bamf durchführen, in der Organisation, in den Verfahren", sagte Seehofer in Quedlinburg am Rande eines Treffens der Innenminister der Länder. Auch der Personalrat der Behörde habe vor dem Innenausschuss des Bundestags deutlich gemacht: "Solche Mängel sind wohl überall", sagte Seehofer. Aber: "Nicht diese vorsätzlichen Rechtsbrüche, das kann man nicht behaupten."