Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer lobt, dass Malta 123 aus dem Mittelmeer geretteten Migranten erlaubt hat, an Land zu gehen. "Auf Bitten von Malta sollen hiervon 94 Personen in andere Mitgliedstaaten verteilt werden", teilte er über sein Ministerium mit. Im Geiste der europäischen Solidarität nehme Deutschland bis zu 40 Personen auf. "Allerdings brauchen wir für diese Fälle jetzt schnell einen tragfähigen und funktionierenden Mechanismus", so Seehofer. 65 der Migranten hatte das deutsche Schiff "Alan Kurdi" im Mittelmeer geboren, 58 weitere die maltesische Marine.