Berlin (dpa) - Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel hat sich nach Darstellung der Zeitung "Die Zeit" verwundert über die Debatte über einen möglichen Wechsel an die Spitze des Verbands der Automobilindustrie gezeigt. Er habe sich nicht ins Spiel gebracht und sei nicht offiziell vom VDA angesprochen worden, sagte Gabriel dem Blatt. Er staune ein bisschen, sei aber auch weit genug weg in den USA und sehe sich das mit großer Gelassenheit an. Zuvor hatte die "Bild am Sonntag" gemeldet, Gabriel sei Favorit für den Chefposten beim VDA.