München (dpa) - Im koalitionsinternen Streit über die Grundrente hat der CSU-Vorsitzende Markus Söder alle Partner zu Kompromissen und Zugeständnissen aufgerufen. "Wir wollen ein vernünftiges Ergebnis für eine Grundrente haben", sagte Söder vor einer CSU-Vorstandssitzung in München. Die Arbeitsgruppe zur Grundrente habe eine "sehr, sehr gute Vorarbeit geleistet", die Frage der Bedürftigkeitsprüfung wäre demnach "eindeutig geklärt". Auch bei den Summen, um die es gehe, könne man "zu Entscheidungen kommen". Die CSU versuche nun, Brücken zu bauen, um zu einem guten Ergebnis zu kommen.