Den Haag (dpa) - Die Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen berät heute über den Fall Skripal. Die Sondersitzung des OPCW-Exekutivrats findet auf Antrag Russlands unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Den Haag statt. Die Affäre um die mutmaßliche Nervengift-Attacke auf zwei Russen in Großbritannien hatte zu erheblichen diplomatischen Spannungen zwischen dem Westen und Russland geführt. Großbritannien beschuldigt Russland, für den Anschlag verantwortlich zu sein. Moskau bestreitet dies vehement.