Rostock (dpa) - Die Eigenanteile an den Pflegekosten für Patienten und ihre Angehörigen sollen nach dem Willen der Ländersozialminister nicht im bisherigen Umfang weiter steigen. Hintergrund der zu erwartenden Kostensteigerungen seien unter anderem die notwendigen Verbesserungen bei der Bezahlung der Pflegekräfte, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Ressortchefin Stefanie Drese in Rostock zum Abschluss der Konferenz der Arbeits- und Sozialminister. Die finanzielle Last solle auf mehreren Schultern verteilt werden.