Brüssel (dpa) - Nach einer fünfwöchigen Hängepartie soll ein EU-Sondergipfel am Abend den Streit über die Nachfolge von Kommissionschef Jean-Claude Juncker endlich beilegen. Chancen auf das mächtige Amt hat offenbar der niederländische Sozialdemokrat Frans Timmermans. Der deutsche Anwärter, der CSU-Politiker Manfred Weber von der Europäischen Volkspartei, ist für einen anderen Spitzenposten im Gespräch. Doch wird tagsüber noch verhandelt. Um Junckers Nachfolge beworben hat sich auch die dänische Liberale Margrethe Vestager.