Dresden (dpa) - Nach dem Juwelendiebstahl im Grünen Gewölbe im Dresdner Residenzschloss geht die Spurensuche der Polizei am Tatort weiter. Bisher gebe es noch keine heiße Spur in dem Fall, nach den Tätern werde weiter gefahndet, hieß es von der Polizei. Zwei Unbekannte waren in das streng gesicherte Museum eingedrungen und hatten zahlreiche Schmuckstücke aus dem 18. Jahrhundert mit Diamanten und Brillanten gestohlen. Nach Angaben der Ermittler stiegen sie über eines der vergitterten Fenster ein.