Kiel (dpa) - Nach den jüngsten Wahlniederlagen seiner Partei hat SPD-Bundesvize Ralf Stegner einen Kurswechsel angemahnt. "Es ist dringend erforderlich, dass wir wieder die Partei der Hoffnung werden", sagte er in Kiel. Seine Partei müsse sich klarer positionieren und auch die Arbeit der großen Koalition auf Bundesebene müsse sich ändern. Einen Sonderparteitag über den Fortbestand der großen Koalition sieht Stegner weiter kritisch. "Möglichst rasch aus der Koalition zu gehen mit der Begründung, die Wahlergebnisse sind schlecht, wird vom Wähler nicht honoriert."