Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat nach dem Terroranschlag in Südfrankreich die Geschlossenheit aller demokratischen Kräfte angemahnt. "Der Täter hat uns mit diesen Verbrechen einmal mehr vor Augen geführt, dass wir als Demokraten zusammenstehen, unsere offenen Gesellschaften aktiv verteidigen und die gemeinsamen Anstrengungen zur Terrorabwehr noch intensiver fortführen müssen", schrieb Steinmeier in einem Kondolenztelegramm an Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron. Er verurteile "diese menschenverachtenden Taten auf das Schärfste".