Mainz (dpa) - Der Leiter des ZDF-Studios in Istanbul, Jörg Brase, hat die Türkei verlassen, nachdem seine Pressekarte am 1. März ohne Begründung nicht verlängert worden war. Das ZDF bereitet eine Klage gegen die Ablehnung der Akkreditierung vor. Die Ausweisung Brases bezeichnete Intendant Thomas Bellut als unverständlich. "Die Korrespondenten sollen damit eingeschüchtert werden. Davon werden wir uns nicht beeindrucken lassen. Die Türkei ist ein wichtiges Land für Deutschland, und wir werden weiter unvoreingenommen, sachlich und auch kritisch aus der Türkei und über die Türkei berichten."