Bagdad (dpa) - Im Irak haben mehrere Hundert Demonstranten die US-Botschaft in der Hauptstadt Bagdad attackiert. Die Demonstranten zündeten amerikanische Flaggen an und zertrümmerten Fensterscheiben, wie Augenzeugen der Deutschen Presse-Agentur berichteten. US-Präsident Donald Trump machte den Iran für die Ausschreitungen an der Botschaft verantwortlich und drohte Teheran mit Konsequenzen. "Jetzt orchestriert der Iran einen Angriff auf die US-Botschaft im Irak", twitterte Trump. Dafür würden die Iraner "voll zur Verantwortung" gezogen, erklärte er weiter.