Limburg (dpa) - Nach dem Zwischenfall mit einem Lastwagen im hessischen Limburg ist das Motiv des Fahrers weiter unklar. Bei dem festgenommenen Mann handelt es sich um einen Syrer, der sich seit 2015 in Deutschland aufhält und 2016 einen subsidiären, also eingeschränkten Schutzstatus erhalten hat. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Sicherheitskreisen. Der Mann war gestern in der Limburger Innenstadt mit einem gestohlenen Lkw auf acht Autos aufgefahren und hatte sie ineinander geschoben. Dabei wurden neun Menschen leicht verletzt, darunter auch der Fahrer des Lastwagens.