Kabul (dpa) - Bei der Suche nach einer politischen Lösung des langwierigen Afghanistan-Konflikts gibt es Fortschritte. Die Taliban, die sich bisher geweigert hatten, mit der afghanischen Regierung zu sprechen, akzeptierten die Teilnahme von Vertretern Kabuls bei einer "innerafghanischen Konferenz" Mitte April im Golfemirat Katar. Die Taliban erklärten in einer Mitteilung, dass die Abgesandten allerdings nicht als Vertreter der Regierung teilnehmen würden, sondern als Privatpersonen.