Wageningen (dpa) - Niederländische Forscher untersuchen ein rätselhaftes Massensterben von Seevögeln. In den vergangenen Wochen waren an der Nordseeküste mehrere tausend Trottellummen tot gefunden worden. Nach ersten Untersuchungen hatten die Vögel schwere Magen- und Darmschäden. Unklar ist noch, ob es einen Zusammenhang zu der Havarie des Containerschiffes "MSC Zoe" gibt. Anfang Januar waren mindestens 345 Container von dem Schiff in die Nordsee gestürzt. Tonnenweise Frachtgut und Plastikmüll wurden an den Küsten und auf Inseln im Norden des Landes und bei Borkum angespült.