Erfurt (dpa) - In Thüringen wird heute ein neuer Landtag gewählt. Deutschlands erste rot-rot-grüne Landesregierung unter Führung der Linkspartei will dabei ihre Mehrheit verteidigen. Umfragen sehen zwar die Linke von Ministerpräsident Bodo Ramelow mit 28 bis 30 Prozent vorn. Für das gemeinsame Bündnis mit SPD und Grünen würde es jedoch den letzten Wahlumfragen zufolge nicht mehr reichen. Laut den Erhebungen könnte Thüringen auf eine Patt-Situation und eine äußerst schwierige Regierungsbildung zusteuern. Gerechnet wird mit einem deutlichen Erstarken der AfD.