Offenbach (dpa) - Von Beständigkeit weit entfernt: Nach dem ersten Schnee am Wochenende sollen die Temperaturen in Deutschland wieder deutlich ansteigen. Tief "Vaia" sorge für "wildes Wetter", heißt es vom Deutschen Wetterdienst. Temperaturen zwischen drei und mehr als 20 Grad und teilweise starker Wind mit teils orkanartigen Böen sind die Folge. Morgen verharrt das Thermometer noch überwiegend bei kühlen vier bis neun Grad. Ab Dienstag geht es dann drunter und drüber: Während der Westen und Südwesten bei Werten zwischen drei und zehn Grad noch friert, kann sich der Osten auf bis zu 21 Grad freuen.